Hygienekonzept für Veranstaltungen

Für Veranstaltungen auf unserer Tennisanlage gilt folgendes Hygienekonzept (Stand: Juli 2020):

1.1 Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten

1.2 Die Öffnung der Umkleiden und Sanitäranlagen ist unter der Beachtung folgender Schutzmaßnahmen erlaubt: Nutzung der Duschen und Umkleidekabinen nur mit 2 Personen gleichzeitig oder Personen aus einem Haushalt. Oberstes Gebot hat die Einhaltung des Mindestabstands (1,5 m), z. B. durch die Nicht-Inbetriebnahme von jedem zweiten Waschbecken, Pissoir, Dusche, etc.

1.3. Veranstaltungen dürfen nur auf Freiluftanlagen durchgeführt werden.

1.4.Die Nutzung von Vereinsräumlichkeiten ist unter Wahrung der Abstandsregeln von 1,5 m nur für die Essensabholung zulässig. Bitte jeweils nur eine Person.

1.5. Der Veranstalter muss bezüglich der Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19-Falles unter den Teilnehmern des Turniers „buchführen“, wer wann wie lange auf der Tennisanlage war.

1.6. Der Veranstalter hat dafür Sorge zu tragen, dass Warteschlangen vermieden werden. Daher bitte nur ein Familienmitglied für die ganze Familie Essen abholen und den Mindestabstand einhalten.

1.7. Der Veranstalter hat dafür Sorge zu tragen, dass die Teilnehmer seines Turniers über die vor Ort geltenden Hygiene- und Abstandsregeln informiert sind. (siehe Aushänge auf der Anlage) Dies gilt insbesondere für eine regelmäßige Händehygiene. Hierfür hat der Veranstalter ausreichende Waschgelegenheiten mit Flüssigseife und Einmalhandtücher vorzuhalten.

1.8. Generell hat der Veranstalter die Hygiene- und Abstandsregeln im Rahmen seiner Möglichkeiten zu kontrollieren und bei Nichtbeachtung entsprechende Maßnahmen (Gebrauch von Hausrecht) zu ergreifen.

1.9. Sollten Personen während des Aufenthalts Symptome entwickeln wie Fieber oder Atemwegsbeschwerden, die für COVID-19 typisch sind, so haben diese umgehend das Sportgelände zu verlassen.